Neuer Hotspot “openSPOT 3”

Der openSPOT3 ist ein batteriebetriebener, tragbarer, eigenständiger Hotspot, über welchen mit einem entsprechenden digitalen Amateurfunk Betrieb gemacht werden kann.

Kompatibel mit:

  • DMR (Brandmeister, IPSC2 vormals DMRplus, DMR-MARC, XLX)
  • D-STAR® (DCS, REF / DPlus, XRF / DExtra, XLX)
  • System Fusion® / C4FM (FCS, YSFReflector)
  • NXDN® (NXDNReflector)
  • P25 (P25Reflector)
  • POCSAG (DAPNET)
  • Unterstützt Cross-Modi mit integrierter Hardware-Transcodierung (Beispiel: Sprechen Sie mit Ihrem D-STAR®-Funkgerät über DMR und mit Ihrem DMR-Funkgerät über D-STAR®-Netzwerk).

Hauptmerkmale

  • Eingebauter Li-Ion-Akku mit 10 Stunden Betriebsdauer (kann durch Einschalten einer zusätzlichen Energieeinsparung erweitert werden)
  • Eingebaute Hardware-Transcodierung * für die beste Sprachqualität im Cross-Mode-Betrieb
  • Eingebaute Wi-Fi-Antenne
  • Eingebauter Piepser mit hörbaren Statustönen
  • Webbasiertes einfaches und schnelles Quick Setup
  • Keine zusätzliche Hardware erforderlich, ohne Computer sofort einsatzbereit
  • Entwickelt für den Dauereinsatz rund um die Uhr, auch in Ihrem Fahrzeug, mit extrem schnellem Hochfahren und USB-Netzteiltoleranz
  • Bedienungsanleitung online verfügbar
  • 2 Jahre Garantie

Cross-Modi
Der openSPOT3 verfügt über ein sehr leistungsfähiges und dennoch einfach zu bedienendes Cross-Mode-System. Es unterstützt die folgenden Cross-Modi:

  • Mit Ihrem DMR-Transceiver können Sie auf D-STAR®-, C4FM- und NXDN®-Netzwerke zugreifen
  • Mit Ihrem D-STAR®-Transceiver können Sie auf DMR-, C4FM * – und NXDN® * -Netzwerke zugreifen
  • Mit Ihrem C4FM-Transceiver können Sie auf DMR-, D-STAR® * -, NXDN®- und P25-Netzwerke zugreifen
  • Mit Ihrem NXDN®-Transceiver können Sie auf DMR-, C4FM- und D-STAR® * -Netzwerke zugreifen
  • Mit Ihrem P25-Transceiver können Sie auf C4FM-Netzwerke zugreifen
  • Mit einem * gekennzeichnete Modi werden in Kürze bei einem automatischen Firmware-Upgrade hinzugefügt.

Die Hardware-Transcodierung erfolgt automatisch über den eingebauten AMBE®-Vocoder-Chip.

Derzeit wird eine softwarebasierte Konvertierungsmethode für die folgenden Cross-Modi verwendet (Hardware-Transcodierungsunterstützung wird in Kürze für jeden Modus in einem automatischen Firmware-Upgrade hinzugefügt):

  • DMR-Transceiver für den Zugriff auf C4FM-, NXDN®-Netzwerke
  • C4FM-Transceiver für den Zugriff auf DMR-, NXDN®-Netzwerke
  • NXDN®-Transceiver für den Zugriff auf DMR- und C4FM-Netzwerke

Eine softwarebasierte Konvertierungsmethode wird für die folgenden Cross-Modi verwendet:

  • C4FM-Transceiver für den Zugriff auf P25-Netzwerke
  • P25-Transceiver für den Zugriff auf C4FM-Netzwerke

Der Unterschied zum openSPOT2 ist, dass der openSPOT3 einen eingebauten Akku hat und wie erwähnt die grössere Möglichkeit der Trascodierung zu anderen Betriebsarten.

Weitere Informationen sind hier zu finden.

Der openSPOT3 kostet ohne Versandkosten 249.00 Euro. Dieser Preis ist sehr hoch. Aufgrund dieses sehr hohen Preises kaufe ich mir dieses Mal keinen openSPOT3, weshalb es von mir keinen Testbericht geben wird. Leider wird mir jeweils kein Gerät zum Testen zur Verfügung gestellt.

73 Michi OE8VIK

Posted in Allgemein.